Brigitte Graebe - Küstenmotorschiff - Bau Nr. 195

Foto: Sammlung Amtsarchiv Büsum - Bevor das verlängerte Schiff die Werft verlässt, wird der Rumpf komplett neu gestrichen
Foto: Sammlung Amtsarchiv Büsum - Bevor das verlängerte Schiff die Werft verlässt, wird der Rumpf komplett neu gestrichen
Stapellauf24.07.1959
Übergabe an den EignerProbefahrt: 15.09.1959
Länge über alles46,84 Meter, nach Verlängerung 59,33 Meter
Länge zwischen den Loten42 Meter, nach Verlängerung 56,80 Meter
Breite auf Spanten8,82 Meter
Höhe bis Hauptdeck3,60 Meter
Tiefgang3,21 Meter
BRT492,13
NRT280,32
tdw850
LaderauminhaltSchüttgut: 36.500 cbft., Stückgut: 33.500 cbft.
Kapazität in TEU-
Kräne2 Bäume, je 2 to.
Geschwindigkeit9,5 kn
Maschineeinf. wirk. 2-Takt Diesel MaK
Leistung550 PS bei 370 min-1
AuftraggeberGüntther und Irma Graebe, Hamburg
spätere NamenMario D., Rafig
IMO Nr.
Bemerkungenim Mai 1960 in Büsum verlängert
Verbleib
Quelle(n)Manfred Biedermann
externe Links
Verlängerung Brigitte Graebe
Foto: Sammlung Amtsarchiv Büsum - Zur Verlängerung des Schiffes wird der Rumpf auseinander geschnitten und die Hälften auseinander gezogen
Verlängerung Brigitte Graebe
Foto: Sammlung Amtsarchiv Büsum - In die Lücke wird ein neues Zwischenstück eingesetzt. Zu dieser Zeit wird noch klassisch auf Spanten gearbeitet, es gibt noch keine vorgefertigten Sektionen
Verlängerung Brigitte Graebe
Foto: Sammlung Amtsarchiv Büsum - In die Lücke wird ein neues Zwischenstück eingesetzt. Zu dieser Zeit wird noch klassisch auf Spanten gearbeitet, es gibt noch keine vorgefertigten Sektionen
Verlängerung Brigitte Graebe
Foto: Sammlung Amtsarchiv Büsum - Links das Hinterschiff, daran das neue Schiffsteil (dunkel) und rechts das Vorschiff, dass als nächstes nach links herangezogen wird, um alle Teile zusammen zu fügen
Verlängerung Brigitte Graebe
Foto: Sammlung Amtsarchiv Büsum - Das verlängerte Schiff
Verlängerung Brigitte Graebe
Foto: Sammlung Amtsarchiv Büsum - Nach der Vlerlängerung wird das Schiff wieder ins Wasser gelassen
Verlängerung Brigitte Graebe
Foto: Sammlung Amtsarchiv Büsum - Bevor das verlängerte Schiff die Werft verlässt, wird der Rumpf komplett neu gestrichen

Großansicht: Mausklick auf die Vorschaubilder.