Hansahöft - Volldecker - Bau Nr. 180

Foto: Sammlung Amtsarchiv Büsum - "Hansahöft" während der Probefahrt
Foto: Sammlung Amtsarchiv Büsum - "Hansahöft" während der Probefahrt
Stapellauf24.07.1957
Übergabe an den Eigner16.09.1957, Probefahrt: 14.09.1957
Länge über alles54,10 Meter
Länge zwischen den Loten48,40 Meter
Breite auf Spanten9,30 Meter
Höhe bis Hauptdeck3,80 Meter
Tiefgang3,40 Meter
BRT497,82
NRT261,28
tdw820
LaderauminhaltSchüttgut: 34.340 cbft., Stückgut: 32.367 cbft.
Kapazität in TEU-
Kräne3 Bäume, je 2 to.
Geschwindigkeit10,5 kn
Maschineeinf. wirk. 4-Takt Diesel Bohn&Kähler KR 228 Su A
Leistung525 PS bei 325 min-1
AuftraggeberReederei Bange & Köppen, Hamburg
spätere NamenIna (1973), Ulisipo (1974), Katy (1975), Anita C (1976)
IMO Nr.
Bemerkungen
Verbleib02.02.1983 auf der Reise von Belem nach El Cuamanche bei Espadarte brach ein Feuer aus,dem eine Explosion der Maschine folgte,das Schiff wurde daraufhin von der Besatzung aufgegeben,es wurde später geborgen und bei Rio Para aufgelegt,später an Abbrecher in Recife verkauft und dort abgewrackt.
Quelle(n)Thomas Seering
externe Links
Hansahoeft vor der Taufe
Foto: Sammlung Amtsarchiv Büsum - "Hansahöft" vor der Taufe. Voller Stolz prangt eine "25" am Vorschiff, sie besagt, das "Hansahöft" das 25. Stahlschiff ist
Taufe Hansahoeft
Foto: Sammlung Amtsarchiv Büsum - Taufe "Hansahöft"
Hansahoeft während der Probefahrt
Foto: Sammlung Amtsarchiv Büsum - "Hansahöft" während der Probefahrt
Hansahoeft während der Probefahrt
Foto: Sammlung Amtsarchiv Büsum - "Hansahöft" während der Probefahrt

Großansicht: Mausklick auf die Vorschaubilder.